Die Mitglieder der Schafkopfschule

Vorstand

Stefan Aldenhoven

Seit vielen Jahren Vorstand und Gründungsmitglied der Schafkopfschule.
Stefan plant, organisiert und betreut die Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene. Neben der Beantwortung zahlreicher Regelanfragen kümmert er sich laufend um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, den redaktionellen Part der Website und die Turnierorganisation.
Auch der regelmäßige Kontakt zu den von der Schafkopfschule unterstützten Sozialprojekten fällt in sein Aufgabengebiet.
Seit 1997 spielt er mit seinem Team „Weida United“ in der Schafkopf-Bayernliga.
Beruflich arbeitet Stefan als Abteilungsleiter bei der Deutschen WertpapierService Bank AG in München.

Reiner Hartl

Zweiter Vorstand. Die Leidenschaft zum Schafkopfspielen bekam Reiner bereits in die Wiege gelegt. Bei seinem ersten Turnier wurde er souverän Letzter. In über 30 Jahren Teilnahme an Schafkopfturnieren hat er seine eigenen, goldenen Regeln entwickelt:

  • Spiel mit Dreck – dann hat der Partner was
  • Nie mehr wie notwendig – 61 ist genug
  • Spiel nie – wenn ich schon vorher „Spiele“ gesagt hab

Reiner kümmert sich um die Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene und um die Organisation unserer Turniere.

Schatzmeisterin

Annette Hartl

Kassiererin und damit Finanzministerin der Schafkopfschule.
Die Karten und das Schafkopfspiel sind Annette seit Kindesbeinen an bekannt. In die tieferen Geheimnisse des Schafkopfens versucht ihr Mann Reiner sie seit 20 Jahren einzuweihen. Annette spielt Schafkopf lieber mit Freunden und Bekannten als auf Turnieren.

Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge

Roland Amtmann

Exilfranke. Spielt Schafkopf seit 1963.
Aufgewachsen in der elterlichen Gaststätte im unterfränkischen Iphofen spielte er bereits im Alter von 7 Jahren Schafkopf um Geld und brachte die ansässige Bevölkerung um ihren kargen Lohn.
Schon damals fiel sein eigenwilliger Spielstil auf. Insbesondere die qualitativ oft grenzwertigen bis unterirdischen Sauspiele brachten ihm nicht immer die Sympathien seiner Mitspieler ein.
Lebt seit 1976 in München und spielt seit 2003 im Team „Weida United“ in der Schafkopf-Bayernliga, wo er im selben Jahr auf Anhieb bayerischer Mannschaftsmeister wurde.
Seit Mai 2019 ist der ehemalige Zivilfahnder im Ruhestand. Roland kümmert sich um unsere Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene und kann es kaum erwarten, aus seinen Enkeln ebenfalls erstklassige Schafkopfer zu machen.

Michaela Brunhuber

Michi hat das Schafkopfen als Kind von ihrem Papa gelernt. Der muss es ihr ziemlich gut beigebracht haben, denn Michi ist eine sehr starke Spielerin, die bereits mehrfach bei großen Turnieren und Meisterschaften als beste Dame geehrt wurde (WM 2007 und 2011, DM 2014, Landesliga 2015 & 2016).
Trotz aller Erfolge ist für Michi der Spaß am Spiel das Wichtigste. Das legt auch der Name der von ihr 2014 gegründeten Landesligamannschaft „Die Smiley‘s“ nahe.
Von 2007 bis 2015 war sie Autorin des „Schafkopfbladl“, dem beliebten Vorläufer des vom SCB herausgegebenen Schafkopfmagazins.

Sich für sozial Benachteiligte zu engagieren ist für Michi ein wichtiges Anliegen. Mehrfach jährlich organisiert und leitet sie Benefiz-Schafkopfturniere zugunsten verschiedener sozialer Einrichtungen.
Auch beruflich hat Michi als Produktionsleiterin einer Spielwarenfabrik mit dem Thema „Spielen“ zu tun.
Wir sind sehr stolz, dass Michi Teil unseres Teams ist und sich mit ihrer Erfahrung und viel Herz bei unseren Turnieren und unseren Lehrgängen für Anfänger und Fortgeschrittene engagiert.

Stefan Dillig

Fand seine Liebe zum Schafkopf schon in seiner frühen Jugend. Später, als diplomierter Informatiker, begann er, sich intensiv mit Gewinnwahrscheinlichkeiten beim Schafkopfspiel zu beschäftigen.
So entstand sein erstes Buch „Schafkopfen ist kein Glücksspiel“. Im Laufe vieler Schafkopfrunden sammelte er darüber hinaus eine große Anzahl an interessanten und lehrreichen Spielsituationen, die er in seinem zweiten Buch „Schafkopf – Mit Taktik zum Erfolg“ lernwilligen Schafkopfspielern weiter geben möchte. Seit 2017 ist Stefan Dillig Mitglied der Schafkopfschule und betreut hier gerne Gruppen unserer Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse.

Andi Lang

Andi ist ein fantastischer Schafkopfer, der 2018 völlig verdient zum besten Einzelspieler der Schafkopf-Bayernliga gekürt wurde.
Surft mit seinem „Team College“ seit einiger Zeit in der Liga auf einer beachtlichen Erfolgswelle!
Stets auf der Suche nach dem perfekten Spiel hat der Hobbykoch richtig Spaß daran, seine Kenntnisse an lernwillige Spieler weiterzugeben und ist daher seit 2017 eine große Verstärkung des Schafkopfschule-Teams!
Andi ist ein echter Teamplayer und wenn er demnächst sein erklärtes Ziel „Schafkopfweltmeister“ erreicht, dann gibt es mit Sicherheit niemanden der ihm den Titel nicht von Herzen gönnen würde.
Neben seiner großen Schafkopfleidenschaft liebt er es Zeit mit seiner Frau, seinen beiden Kindern - und mittlerweile auch mit seinen zwei Enkeln - zu verbringen.

Adam Merschbacher

Gründer, Ehrenmitglied und langjähriger Vorstand der Schafkopfschule.
Adam hat also nicht nur verrückte Ideen, er kann sie auch erfolgreich umsetzen! ;-)
Seiner Initiative und seinem Herzblut ist die Entstehung der Schafkopfschule zu verdanken!

  • Die hohe Schule des Schafkopfspiels
  • Schafkopf, das anspruchsvolle Kartenspiel

sind die Titel der Schafkopfbücher von Adam Merschbacher

Desweiteren ist Adam als Fachbuchautor zum Thema Brandschutz und als Sachverständiger für Sicherheitseinrichtungen tätig.
Er ist von Beruf u. a. Elektromeister und seit 1978 in angestellter und selbständiger Position als Sicherheitsberater tätig. Sein Spezialgebiet ist die Koordination von konkurrierenden und ergänzenden Sicherungsmaßnahmen im Brand- und Einbruchsschutz.

Hendrik Müller

Hendrik ist der Webmaster der Schafkopfschule. Er ist der beste, denkbare Webmaster den wir uns vorstellen können! Ihm ist es zu verdanken, dass die Schafkopfschule eine Website hat, für deren Aufbau und Professionalität wir häufig beneidet werden.
Neben der Arbeit für seine IT-Firma arg.net GmbH steckt der 2-Radfan (Radl und Motorradl) alle Zeit und Herzblut in die Administration von www.schafkopfschule.de.
Schafkopf spielt Hendrik am liebsten im Kreise seiner Familie und auf der Wiesn. Er unterstützt bei Bedarf die Durchführung des Anfängerlehrgangs.

Rudi Neudel

Rudi ist als Gründungsmitglied seit 2004 an Bord und sorgt als Österreicher für internationales Flair bei der Schafkopfschule. Beruflich ist er in der Immobilienbranche tätig und viel unterwegs. Trotzdem war Rudi regelmäßig bei allen Mitgliederversammlungen und Turnieren der Schafkopfschule in den letzten 15 Jahren dabei!

 

Robert Schroll

Robert spielt Schafkopf seit der 1. Klasse und wenn es in Bayern ein Ministerium für Schafkopf gäbe: Er stünde zu Recht als oberster Beamter an der Spitze dieser Behörde!
In der Bayernliga ist Robert im Team der „Spätheimkehrer“ aktiv, Im Schafkopfclub Bayern e.V. fungiert er als Beirat und Vorsitzender der Regelkommission.
Für das vom SCB herausgegebene Schafkopfmagazin hat Robert die redaktionelle Leitung inne.
Wir sind stolz darauf, den vierfachen Familienvater aus Markt Indersdorf in unseren Reihen zu haben für die Betreuung unserer Lehrgänge für Fortgeschrittene.

Andi Walleitner

Andi spielt Schafkopf seit seiner Kindheit, hat sein Spiel interessanterweise aber erst seit 2011 auf absolutes Top-Niveau verfeinert.
Als sozial stark engagierter, überzeugter Buddhist baute der lebenslange Löwenfan seine Leidensfähigkeit so weit aus, dass die russische Taiga dagegen wie ein beengter Vorgarten erscheint.
Nur dadurch hält es ihn seit Jahren bei seinen notorisch glücklosen Mitstreitern der „Solisten“ in der Schafkopf-Bayernliga, deren völlig unberechenbares Auf und Ab er unter Verweis auf wechselhaftes Karma stoisch erduldet.
Die immer neuen Bekanntschaften, Persönlichkeiten und Aufgabenstellungen der Schafkopf-Szene und des Spiels selbst faszinieren Andi immer wieder aufs Neue.
Beruflich ist er selbständig im Holz-und Metallhandel unterwegs.
Andi Walleitner betreut unsere Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene.

Günther Weitzer

Schon seit seiner frühen Jugend gehört das Schafkopfen neben dem Angeln zu Günthers großen Leidenschaften.
Bereits in der Schule und später während des Studiums wurde fast jede Freistunde genutzt um mit diesem faszinierenden Spiel das Budget ein wenig aufzubessern und Neulinge für das Thema zu begeistern.
Besonders reizvoll findet er Turniere, da man dabei immer wieder mit anderen Spielern und Spielweisen zusammentrifft. Zudem ist das Spiel ein fabelhaftes Training für die grauen Zellen.
Auf die Schafkopfschule ist er vor kurzem durch einen Zeitungsartikel aufmerksam geworden, der ihn sofort angesprochen hat. Die Kontaktaufnahme mit Stefan Aldenhoven hat diesen positiven Eindruck voll bestätigt.
Günther freut sich sehr darauf, das Team ab nächstem Jahr tatkräftig zu unterstützen.
Sein Engagement und seine Leidenschaft gilt zusätzlich allen Themen rund um die Natur (insbesondere auch der Imkerei) sowie dem (Ultra)Lauf.
Nicht zu vergessen natürlich seine Familie, die seinen Ankerpunkt darstellt.

Georg „Schos“ Wimmer

Der Wimmer Schos ist eine echte Institution in Sachen Schafkopf. Die meisten kennen ihn als Veranstalter großer und sehr gut organisierter Turniere in der Region zwischen Mühldorf a.Inn und Landshut. Er ist aber auch leidenschaftlicher Sammler von Schafkopfkarten und besitzt ca. 30.000 Spiele, darunter zahlreiche Raritäten.
Wir sind froh, dass er mit seiner ganzen Routine und seiner geduldigen Art unsere Turniere und unsere Lehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene mitgestaltet.